0 52 51/15497-10 reismann@paderborn.de

Bei strahlendem Sonnenschein fuhren 36 Grundschüler der Bonhoeffer Grundschule in Begleitung des Runden Tisches der Flüchtlingshilfe Schloss-Neuhaus in den Vogelpark nach Heiligenkirchen. Wegen Corona immer wieder verschoben konnte die Fahrt zu Beginn der Sommerferien endlich durchgeführt werden.

Auf der Hinfahrt waren die Kinder sehr aufgeregt, denn ein Tierparkbesuch war für die meisten eine ganz neue Erfahrung. Untereinander kannten die Kinder sich nur teilweise, obwohl alle die Bonhoefferschule besuchen. Aber alle durften einen/e Freund/Freundin mitnehmen.

Im Tierpark angekommen war das Staunen groß über die Vielzahl der unterschiedlichen Tiere. Die Kinder konnten sich kaum entscheiden, wohin sie sich zuerst wenden sollten. Zum Glück hatten wir eine Führung mit Fütterung der Tiere organisiert. Die Tierpflegerin verstand es gut, die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich zu lenken, so dass die Kinder viel über die Lebensgewohnheiten der Tiere erfahren haben. Jeder durfte bei der Fütterung helfen, die mutigen voran und zum Schluss haben sich auch die schüchternen getraut. Als kleine lebende Würmer verfüttert wurden, durfte jeder diese selbst probieren. Dies fanden aber nur die ganz mutigen Kinder gut und auch die Erwachsenen haben sich kaum getraut. Zum Schluss durftjedes Kind ein kleines Küken streicheln.

Nach so langem Zuhören und Konzentrieren mussten sich die Kinder dann auf dem Spielplatz austoben. Besondres das Trampolin war dafür sehr begehrt.

Auf der Rückfahrt hatten die Kinder aus Nigeria, Afghanistan, Syrien, Armenien, Serbien, Bangladesch und der Ukraine im Bus viel zu erzählen. Selbst eine Stunde Stau wegen eines Unfalls auf der B1 wurde für die Kinder nicht langweilig.

Die Flüchtlingshilfe in Schloss-Neuhaus bedankt sich ganz herzlich beim Reismann-Gymnasium Paderborn, das uns durch eine große Spende in 2021 finanziell unterstützt hat. Die Schüler hatten die bei einem Sponsorenlauf eingesammelten Gelder zu einem Großteil uns zur Verfügung gestellt (Bericht auf unserer Homepage). Dadurch konnten wir ein Willkommensfest für die ukrainischen Flüchtlinge und nun diesen Ausflug durchführen.