0 52 51/15497-10 reismann@paderborn.de

Was können wir tun, um den von der Hochwasser-Katastrophe vom 14. Juli 2021 betroffenen Menschen zu helfen? Diese Frage stellte Herr Rojahn, Direktor des Reismann-Gymnasiums, in einem Rundbrief, und eine Antwort war schnell gefunden: Zwischen dem 27.09. und 06.10.2021 sammelten die Schülerinnen und Schüler seiner Schule zu Fuß oder mit dem Fahrrad Kilometer und hatten vorher für diese Aktivität Sponsoren gefunden.

Der Sponsorenlauf fand unter dem Motto der im Leitbild der Schule verankerten Werte „Vielfalt und soziale Verantwortung“ statt. Um schon bestehende Planungen der Schülervertretung des Reismann-Gymnasiums aufzugreifen, wurde der erlaufene Betrag aufgeteilt: Eine Hälfte kommt direkt dem Wiederaufbau der Einrichtungen der „Lebenshilfe“ in den betroffenen Gebieten zugute und unterstützt die Familien mit behinderten Angehörigen, die alles verloren haben. Häufig dauert es sehr lange um Unterstützung zum Beispiel bei der Beschaffung eines Rollstuhls oder eines Pflegebettes zu bekommen.

Am 16.11. wurden nun das Ergebnis verkündet und das Geld übergeben: Stolze 7189 Euro konnte die Schulgemeinschaft erlaufen. Anwesend bei der Übergabe der Gelder waren Ursula Stienen, die Vorsitzende der Lebenshilfe Paderborn, sowie Sonja Bauer, Lehrerin am Reismann-Gymnasium und im Vorstand der Lebenshilfe. Für die andere Hälfte hatte die SV (Schülervertretung) die Flüchtlingsinitiative des „Runden Tisches“ in Schloss Neuhaus ausgewählt. Diese Organisation unterstützt Flüchtlinge ehrenamtlich in allen Facetten des Alltags und ist auf Spenden angewiesen. Als Vertreter der Initiative „Runder Tisch“ nahm Diethelm Wulf von Sebastian Matisz und Carla Schmidt (beide SV) das erlaufene Geld entgegen.

Die beiden Organisatoren des Sponsorenlaufs, Herr Heile und Herr Weit, sind beeindruckt vom Ergebnis: „Wir hätten nie gedacht, dass ein so hoher Betrag zustande kommt: Gleich drei 5er Klassen haben jeweils über 1000 Euro erlaufen. Individuell haben manche Schülerinnen und Schüler über 200 Euro gespendet.“

Anwesend bei der Übergabe der erlaufenen Spendengelder waren (v.l.n.r.): S. Bauer, S. Rojahn, U. Stienen, S. Heile, D. Wulf, S. Matisz, , C. Schmidt, P. Weit

Wir danken ganz herzlich allen Schülerinnen und Schülern,

die diese Spende möglich gemacht haben!

Ihr könnt stolz auf euch sein, wir sind es auch!

Siegfried Rojahn, OStD