0 52 51/15497-10 reismann@paderborn.de

Internationale Vernetzung

Erasmus+

Reismann goes Europe

„Green Youth in Action“

Das Projekt „GREEN YOUTH IN ACTION”

Seit Januar 2022 ist unsere Schule Teil einer Kooperation zwischen sechs europäischen Schulen.   

Das Projekt wird von der Schule Istituto di Istruzione Superiore Enrico Mattei aus Italien koordiniert. www.matteiaversa.it

Weitere Partnerschulen kommen aus:

Die Partnerschulen des Erasmus+ Projekts „GREEN YOUTH IN ACTION“ haben sich als Ziel gesetzt aktuelle Themen wie Umwelterziehung und Nachhaltigkeit gemeinsam anzugehen. Durch gemeinsame lokale und internationale Aktivitäten möchten wir unsere Schüler*innen sensibilisieren, die Umwelt zu respektieren und den Wunsch zu entwickeln, in einer sauberen und gesunden Umwelt zu leben.

Die internationalen Aktivitäten richten sich hauptsächlich an Schüler*innen der Jgst. 9, EF und Q1.

An lokale Aktivitäten können alle Schüler*innen des Reismann-Gymnasiums teilnehmen.

Auf lokaler Ebene sind folgende Aktivitäten geplant:

  • Erasmus+ Corner gestalten (Treff- und Informationspunkt),
  • ein Projektlogo entwickeln, Unterrichtsmaterialien und Aktivitäten zum Thema „Umwelterziehung und Nachhaltigkeit“ entwickeln,
  • Präsentationen und E-Books erstellen,
  • Videos drehen, Interviews durchführen,
  • Pressearbeit leisten,
  • Internationale Treffen planen, durchführen und dokumentieren.

Internationale Treffen finden einmalig in jedem teilnehmenden Land statt und ermöglichen einen Erfahrungsaustausch zu folgenden Themen:

  • Eco Dress (Gastgeber ist die türkische Schule)
  • How to be smart users (Bulgarien)
  • Nature, sport and healthy food (Rumänien)
  • Eco-Mediterranean diet, a way of living a healthy life (Spanien)
  • Examples of good practices (Italien)
  • Renewable energy-intelligent production and consumption (Deutschland)

Alle Schüler sind herzlich eingeladen an dem Projekt über die Teams Gruppe Erasmus+ Club teilzunehmen. Bei Interesse einfach Mitglied der Gruppe werden. Seien Sie dabei!!!

Weitere Updates werden regelmäßig auf unsere Homepage hochgeladen, so dass sowohl Schüler*innen, als auch Eltern und Kolleg*innen informiert bleiben.

Hier finden Sie eine Präsentation, die das Projekt Erasmus+ detailliert vorstellt!

 

Aktuelles

Es ist endlich soweit! Das erste Treffen der Delegationen aller Partnerschulen in Sinop, Türkei findet vom 18.-23.9. statt. Für das Reismann- Gymnasium nehmen zwei Lehrkräfte (Frau Aescht und Frau Loddenkemper) teil sowie aus der Schülerschaft Kristina Balunova mit Janne Ovelgoenne (EF) und Pia Stelzer, Carlotta Spengler und Charlotte Gerhardt (Q2).

Malalei Badri (Q2) berichtet über die Planung in Sinop:

Am ersten Tag des Ausfluges spielt die Vorstellung der Schüler und der Schulen die wichtigste Rolle. Nachdem dies geschehen ist, geht es auch schon direkt an das Erklären des Zubereitens der Eco-Kleider, die Hauptaktivität der Reise in die Türkei. Nach der Mittagspause folgt eine Arbeitsphase und der Besuch einer Moschee. Ab 17 Uhr können die Gäste die Stadt erkunden. Die nächsten zwei Tage teilen einen ähnlichen Zeitplan, bestehend aus dem Arbeiten im Workshops zum Thema Recycling, Säuberung der Strände (Tag 2) oder eine Rundreise mit einem Boot (Tag 3). Am vierten Tag besuchen die Schüler nach ihrer harten Arbeit den Sarıkum (gelber Sand) See, welches von Kulturreisen in verschiedene Stadtteile und der Freizeit Aktivitäten folgt. Der letzte Tag besteht aus dem bekannten Arbeiten am Workshop und das Aushändigen der Teilnehmer-Zertifikate. Der restliche Tag wird in der Stadt verbracht, bevor es auf den Weg nach Hause geht. Wir freuen uns auf eine bereichernde Begegnung und auf GREEN YOUTH IN ACTION!

Partnerschulen

Die Sultan Hatun Mesleki ve Teknik Anaolu Lisesi (Übersetzt: Sultan Hatun (frühere türkische Prinzessin) Berufliches und Technisches Anatolisches Gymnasium) liegt in der Stadt Sinop einem Zipfel der Nordküste am schwarzen Meer. Die Schule ist sehr klein, knapp unter 250 Schüler*innen werden in nur 15 Klassenräumen unterrichtet. Neben ihrem schuleigenen Kindergarten wirbt die Schule unter Anderem mit der Teilnahme an dem Projekt Erasmus. Betont wird besonders, dass die Schüler*innen zu besonders selbstbewussten und qualifizierten Menschen ausgebildet werden, da sich die Schule an den Prinzipien des (Begründers der Republik Türkei) Kemal Atatürk orientiere. Im September 2022 bietet die Schule im Rahmen des Erasmus+ Projekts Workshops zum Thema „Eco Dress“ an. 

www.sinopktml.k12.tr ​ 

 

 Die rumänische Partnerschule Colegiul National Pedagogic Stefan cel Mare in Bacao bietet ebenfalls ein vielfältiges Angebot an schulischen Projekten und verfügt über ein modern ausgestattetes Schulgelände. Die Schule ist mit moderner Technik ausgestattet, sowie Fitnessräumen für die Schüler*innen, einer Bibliothek und verfügt sogar über eine eigene Arztpraxis auf dem Gelände. Besonders ist ebenfalls das umfangreiche Angebot an naturwissenschaftlichen Fächern, die den Schüler*innen zur Verfügung gestellt wird.  Die Schule ist im Oktober 2022 Gastgeber der Erasmus+ Workshops zu dem Thema „Nature, sports and healthy food“. 

www.pedagogicbacau.ro 

 

Die Spanische Schule Colegio la Concepcion in Ontinyent liegt an der Küste Süd-Osten Spaniens in der Provinz Valencia. Die Schule bietet Bildung für Kinder ab 2 Jahren in vorschul-ähnlichen Einrichtungen, sowie Grundschul-, Mittelstufen- und Abiturjahrgänge an, wobei jedoch die Abiturjahrgänge für die Schüler*innen kostenpflichtig sind. Die Colegio la Concepcion verfügt außerdem über eine große Mensa und eine schuleigene Bücherei. Wie in den meistens spanischen Schulen, wird auch in Ontinyent eine Schuluniform getragen. „Eco-Mediterranean diet, a way of living a healthy life” lautet das Thema, was die Schule im November 2022 im Rahmen des Erasmus+ Projekts erarbeiten wird. 

www.colegiolaconcepcion.org ​ 

 

Die bulgarische Schule Joan Ekzarh Specialized Language School in Vratsa, welche einen besonderen Fokus auf Sprachen legt, bietet ebenso eine Vielzahl an schulischen Projekten, bei denen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben international Kontakt mit anderen Schulen aufzunehmen. Neben dem Erasmus + Projekt hatten sie beispielsweise die Möglichkeit Briefe mit Schülern aus New York auszutauschen unter dem Namen „A- pen- pal letter exchange“. Die Schule engagiert sich außerdem zu Themen wie Rassismus und Toleranz untereinander. Die Schulhomepage ist sehr authentisch gestaltet durch die vielen Fotos, auf denen man die Schüler*innen und Lehrer*innen bei verschiedenen Projektarbeiten sehen kann, sowie verschiedene angebotene Sport- und Kunstarbeiten. Im März 2023 werden sich die Teilnehmer*innen des Erasmus+ Projekts an dieser Schule mit dem Thema „How to be smart users“ beschäftigen. 

 http://eg-vratza.org/ 

 

Das Italienische Hochschulinstitut Instituto di istruzione superiore Enrico Mattei liegt zentral in Italien, nahe der Stadt Bologna. Hier liegt der Schwerpunkt auf Wirtschaft und Humanwissenschaften. In dieser Schule wird sich im Mai 2023 alles um das Thema „Educational Film / Example of good practices“ drehen. 

www.matteiaversa.it  

Termine
  • 19.-23.09.2022: Erasmus+ in der Türkei

  • 17.-21.10.2022: Erasmus+ in Rumänien

  • 21.-25.11.2022: Erasmus+ in Spanien

  • 20.-24.03.2023: Erasmus+ in Bulgarien

  • 02.-06.05.2023: Erasmus+ in Italien

Alte Meldungen

Erasmus+

Ein Plus für uns!

Am 15. und 16. März hat das internationale Online-Voting für unser Projektlogo stattgefunden! Die Schüler aus 6 Partnerschulen haben die Möglichkeit genutzt, online zu entscheiden welcher Entwurf am besten zu dem Projekt passt. Es wurde ein Logo gesucht, welches all das, was wir mit dem Gedanken „Green Youth in Action“ realisieren wollen, darstellt.

Der Entwurf der spanischen Schule hat am Ende die höchste Anzahl der Stimmen bekommen.

Wir gratulieren unsere Partnerschule aus Spanien! www.colegiolaconcepcion.org

Das erste Treffen der Koordinatoren fand vom 21.-24.3. in Aversa, Italien statt (hier ein Bericht unserer Delegation, die aus Frau Aescht und Frau Loddenkemper bestand). Es wurden weitere Schritte besprochen, Zwischenziele und gemeinsame Aktivitäten und Treffen festgelegt.
Wir freuen uns auf eine internationale Begegnung, die so noch nie am Reismann-Gymnasium stattgefunden hat. Wir werden in den nächsten zwei Jahren neue Wege der Internationalität und der europäischen Kooperation beschreiten und sind stolz darauf, diese Wege zusammen mit den anderen europäischen Partnerschulen gehen zu können und so eine Bereicherung für unsere Schüler- und Lehrerschaft zu erfahren.

——————-

Aufruf!

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!
Liebe Schülerinnen und Schüler!

Im April diesen Jahres fand bereits erfolgreich die Vertragsunterzeichnung unseres zunächst auf zwei Jahre angelegten Projekts ‚Green Youth‘ am ReismannGymnasium statt. Es ist eine von der ERASMUS-Stiftung geförderte Zusammenarbeit von sechs Schulen aus Italien, Bulgarien, Rumänien, Spanien der Türkei und Deutschland. Weitere Informationen haben Sie/habt ihrsicherlich schon den News oder der Erasmus-Seite unserer Homepage entnommen. Beim Logo-Wettbewerb haben ja auch schon einige Ihrer Kinder/von euch mitgemacht.

Alle teilnehmenden Schulen bearbeiten jeweils einen Projektschwerpunkt in ihrem Land vor Ort. Für das Reismann ist der Schwerpunkt ‚Green Energy‘, also vor allem die Gewinnung von sauberem Strom. Die jeweils anderen Schwerpunkte (z.B. ‚upcycling‘ von Kleidung oder Verwertung von Müll o.Ä.) werden von den anderen Schulen vor Ort bearbeitet. Dazu wird jeweils eine Delegation aus fünf Schülerinnen und Schülern sowie zwei Lehrkräften im September diesen Jahres in die Türkei, im Oktober nach Rumänien, im November nach Spanien und im kommenden Jahr nach Bulgarien und Italien reisen. Zum Abschluss werden alle Projektteilnehmer im September 2023 unsere Schule besuchen.

Daher suchen wir nun engagierte, interkulturell interessierte Jugendliche, die Zeit und Lust haben, dieses Projekt zu begleiten. Weitere wichtige Voraussetzungen sind, dass ihr absolut zuverlässig seid und gut Englisch sprecht, denn das ist unsere gemeinsame Sprache.

Wenn ihr also ein Teil dieses Projekts werden möchtet, dann tretet bitte unserem Erasmus-Club bei TEAMS bei und wir werden euch regelmäßig über Neuigkeiten (z. B. Errichtung unserer Erasmus-Info-Ecke, Planung der Reisen usw.) informieren.

Auf Euer Engagement und Eure Rückmeldung freuen sich

Claudia Aescht (Erasmus-Koordinatorin) und Julia Loddenkemper (Assistenz der Erasmus-Planung)

 

Aktuelle Meldungen

Neue Eindrücke in der Türkei gewonnen

Neue Eindrücke in der Türkei gewonnen

Tief beeindruckt und etwas ermüdet von der langen Reise und der aufregenden Woche in der Türkei im Hafenstädtchen Sinop am Schwarzen Meer kehren wir, sieben Reismann- Frauen, am 23.09.2022 nach Paderborn zurück. Unsere Fahrt in die Türkei und die Teilnahme am ersten...

Zertifikatsübergabe beendet Türkei-Exkursion

Zertifikatsübergabe beendet Türkei-Exkursion

Die Erasmus+ - Gruppe des Reismann-Gymnasiums hat ihre Woche erfolgreich beendet - ein ausführlicher Bericht folgt! Weitere Informationen bietet auch der Instagram-Kanal der Gruppe: Externer Link auf Instagram   Das erste Treffen der Delegationen aller...

Green Youth am Reismann nimmt Fahrt auf

Green Youth am Reismann nimmt Fahrt auf

Vom 21.-24.3.22 sind Frau Claudia Aescht als Koordinatorin des "Erasmus plus" - Projektes und Englischlehrerin Julia Loddenkemper als Delegation zur Auftaktveranstaltung nach Aversa bei Neapel in Italien aufgebrochen. Organisiert von der italienischen Schule E-Mattei,...