0 52 51/15497-10 reismann@paderborn.de

Vom 21.-24.3.22 sind Frau Claudia Aescht als Koordinatorin des „Erasmus plus“ – Projektes und Englischlehrerin Julia Loddenkemper als Delegation zur Auftaktveranstaltung nach Aversa bei Neapel in Italien aufgebrochen.
Organisiert von der italienischen Schule E-Mattei, wurden dort die Verträge für das über zwei Jahre geplante Austauschprojekt mit den Schulen in Vratsa (Bulgarien), Sinop (Türkei), Bacau (Rumänien), Ontinyent (Spanien) und Aversa (Italien) unterzeichnet.
Das bedeutet für das Reismann-Gymnasium, dass engagierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8-EF in den kommenden zwei Jahren in den Genuss der interkulturellen Zusammenarbeit von Jugendlichen aus sechs Ländern zu verschiedenen Projekten (z.B. Green energy, upcycling von Kleidung, aber auch dem Umgang mit der Umwelt und Müll) zusammenarbeiten werden. Alle Informationen zum Projekt Erasmus+ finden Sie auf dieser Seite.
Wir sind sehr stolz darauf, mit der Bewerbung als Mitgliedsschule ein Teil dieses von der Erasmus-Stiftung mit 177.000 Euro finanzierten Projektes sein zu dürfen. Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Kollegin Frau Aescht. Für die Zusammenarbeit wünschen wir gutes Gelingen.

Gruppenbild aller Beteiligten

 

 

Viele Absprachen und Treffen standen auf dem Programm

 

 

Die Schule als Treffpunkt