0 52 51/15497-10 reismann@paderborn.de

Können wir helfen?

Das Projekt "Schüler helfen Schülern"

Was ist „Schüler-helfen-Schülern“?

Das Projekt „Schüler-helfen-Schülern“ wurde von Hedwig Schäper und Robert Schmid im Jahr 2010 initiiert und unterstützt seidem kontinuierlich Schülerinnen und Schüler des Reismann-Gymnasiums. Es erfreut sich starken Zuspruchs. Die mittlerweile „erfahrenen“ Tutorinnen und Tutoren, aber auch neu rekrutierte Kräfte unterrichten Gruppen mit bis zu vier Schülerinnen und Schülern in den Fächern Englisch, Deutsch, Französisch, Latein und Mathematik.

Grundsätze:

  • Der Förderunterricht findet einmal pro Woche in Kleingruppen statt (zwei bis vier zu Fördernde auf einen Fördernden, oder auch als Einzelunterricht).
  • Als zu Fördernde kommen Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 7 bis 9 für die Fächer Englisch, Deutsch, Mathematik, Französisch und Latein in Betracht, deren Defizite klar definierbar und begrenzt sind und die daher nicht einer langfristigen Unterstützung bedürfen. Die Leistungsdefizite der zu Fördernden sollten nicht das Ergebnis von schweren Motivationsstörungen oder Schulunlust sein.
  • Die fördernden Schülerinnen und Schüler (Tutorinnen und Tutoren) stimmen ihre Arbeit mit den jeweiligen Fachlehrkräften ab und erhalten von ihnen Unterstützung durch Materialien.
  • Der Förderunterricht findet in der Schule statt, die Schule leistet materielle Unterstützung (Lehrmaterial, evtl. Fotokopien).
  • Die zu Fördernden und die Tutoren gehen ein „Vertragsverhältnis“ ein, das die gegenseitigen Verpflichtungen festschreibt.
  • Die Abwicklung der finanziellen Seite obliegt der Schule. Jeder teilnehmende Tutor erhält den gleichen Betrag aus dem Topf des Eingezahlten
  • Die Fördermaßnahme setzt jeweils nach den Herbstferien ein.
  • Die Teilnahme wird kontrolliert. Ein Fehlen wird umgehend dem Fachlehrer oder der Fachlehrerin und dem Klassenlehrer bzw. der Klassenlehrerin sowie den Eltern gemeldet.
  • Ein Förderkurs umfasst 8 Sitzungen zu jeweils 45 Minuten und erstreckt sich über einen Zeitraum von 8 Wochen.
  • Wir würden uns sehr freuen, wenn dieses Projekt auch im Sinne der Schulgemeinschaft auch in diesem Schuljahr hohe Akzeptanz fände.

Interessentinnen und Interessenten melden sich bitte über die Fach- bzw. Klassenlehrer oder direkt bei uns.

Ansprechpartner