0 52 51/15497-10 reismann@paderborn.de

Das Schuljahr hat gerade begonnen, da standen auch schon die Kreismeisterschaften im Tennis auf dem Programm. Nachdem in den letzten zwei Jahren nicht gespielt werden konnte, freuten sich alle umso mehr auf die Spiele mit den Schulmannschaften.

Bei bestem Wetter spielten die Mädchen und Jungs der Wettkampfklasse 3 (WK III) am Dienstag, den 30.8.22, auf den Anlagen vom TC Grün-Weiß Paderborn (Jungs) und dem SV Heide (Mädchen). Spielberechtigt in dieser Altersklasse sind die Jahrgänge 2008 bis 2011.

Jeweils konnten sich die Reismann-Schüler durchsetzen und den Kreismeistertitel erringen.

Bei den Mädchen starteten Hanna Stockfleth, Alexa Menze, Clara Willeke und Lina Arens. Sie siegten in den 4 Einzeln und 2 Doppeln mit 4:2 gegen die Gesamtschule Büren.

Nico Harasta, Romeo Rehermann, Jaro Ruhe, Colin Gaczynski und Martin Latorre Möller vertraten bei den Jungs das Reismann. Das letzte Doppel musste im Match-Tiebreak entschieden werden, es ging knapp verloren. Aber insgesamt wurden die Jungs mit 5:1 souverän Kreismeister gegen die Mannschaft vom Pelizaeus-Gymnasium.

Am Mittwoch, den 31.8.22, durften dann die etwas älteren Tennisspieler in der WK II ran. Die Jahrgänge 2006 bis 2009 sind in der Klasse spielberechtigt. Da auf insgesamt 12 Plätzen gespielt werden musste, standen uns neben der Grün-Weißen und der Heider Tennisanlage auch 4 Plätze bei Blau Rot Paderborn zur Verfügung. Nochmal ein großes Dankeschön an die Vereine, dass wir die Anlagen nutzen duften!

Bei den Jungs zeigten Lasse Rensing, Lennet Ruhe, Frederik Liedtke, Luis Engelns und Levin Giesguth beim 5:1 gegen das Mauritius-Gymnasium Büren eine hervorragende Leistung.

In der WKII der Mädchen gab es 4 Meldungen.
Im ersten Halbfinale mussten unsere Mädels Rebecca Menze, Leticia Solakov, Onalee Wagner und Leana Peltner gegen die Gesamtschule aus Büren antreten. Ein sicheres 4:0 bescherte den Einzug ins Finale. (In der Viererbegegnung werden jeweils nur 4 Einzel gespielt.)


Und auch im Finale ließen unsere Mädchen nichts anbrennen. Mit 4:0 setzten sie sich gegen das Mauritius-Gymnasium Büren durch. (Büren hatte mit 2:2 und nur über ein 5:4 in den Sätzen gegen das Gymnasium Schloss Neuhaus gewonnen.)

Allen einen riesigen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
Das habt ihr super gemacht!
Vier Teams sind angetreten und haben alle den Kreismeistertitel errungen – Spitze!

Auf Bezirksebene wird es dann erst nach der Wintersaison im Mai 2023 weitergehen, hoffentlich ähnlich erfolgreich…

Björn Berg

Informationen zum Reismann-Gymnasium als Sportschule erhalten Sie hier.