0 52 51/15497-10 reismann@paderborn.de

Am 07. Juni 2022 war der Tag der Abrechnung: Nachdem 22 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5c, 6d, 8a und 8c mehrere Monate an ihren Projekten gearbeitet hatten, haben sie sich im Wettbewerb „freestyle physics“ mit Gruppen aus ganz Deutschland gemessen. Die Physiklehrer Sebastian Matisz und Martin Freudenreich begleiteten das Reismann-Schulteam in der Vorbereitung und auf der Fahrt zur Universität Duisburg-Essen.

Freestyle physics“ wird dort seit vielen Jahren von der Fakultät Physik durchgeführt. Neben dem physikalischen Kräftemessen im eigens aufgebauten Festzelt gibt es stets ein interessantes Rahmenprogramm mit Vorträgen, Laborführungen und Ausstellungen.

In diesem Jahr bestand die Aufgabe für die Schülerinnen und Schüler darin, ein Tauchboot zu konstruieren, das auf den Boden eines Wasserbeckens absinkt und dann nach 1-3 Minuten eigenständig und ohne Eingriffe von außen wieder auftaucht (hier die kompletten Vorgaben). Relativ einfach war die Aufgabe vor etlichen Jahren, in denen Brausetabletten o.ä. zum Einsatz kommen konnten. In diesem Jahr durften sich keine Substanzen im Wasser auflösen, was die Möglichkeiten stark einschränkte. Dennoch haben die Reismänner überzeugende Konzepte erarbeitet: Punktgenau reißendes Papier, eine Zeitschaltuhr mit Elektromagnet, Eisklötze, die genau passend Gewichte frei geben – es gibt hier – wie immer im Leben – eine Vielzahl von Lösungen. Fast alle Tauchboote tauchten so, wie sie es sollten. Allerdings fehlte unserem Team ein wenig Glück, denn die von den Gruppen angesagte Tauchzeit musste möglichst exakt angegeben werden – die teilweise wirklich genauen Vorhersagen unserer Gruppen waren im Wettbewerb dann allerdings nicht genau genug: So hat die Siegergruppe eine Abweichung von exakt 0% gehabt.

Erfreulicherweise gab es dann doch noch einen Preis: In der traditionellen Verlosung hatte Luka Glück und konnte ein hochwertiges, computergesteuertes Teleskop mit nach Hause nehmen.

Alle Beteiligten sind sich einig: Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!

Wir danken dem Förderverein des Reismann-Gymnasiums sehr herzlich, der durch eine großzügige finanzielle Unterstützung die Teilnahme am Wettbewerb ermöglicht hat.