0 52 51/15497-10 reismann@paderborn.de

Sich mit Mathematik nur in der Schule beschäftigen? Nicht am Reismann-Gymnasium: Ungefähr 60 Schülerinnen und Schüler haben sich die Aufgaben der ersten Runde der Mathematik-Olympiade angeschaut und zu Hause daran geknobelt.

In diesem Schuljahr verläuft allerdings einiges anders, als die Jahre zuvor. So musste auch die Mathematik-Olympiade ganz andere Wege gehen. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen zum Ende des Jahres 2020 wurde die zweite Runde der Olympiade ebenfalls nach Hause verlegt. Zwölf Schülerinnen und Schüler erhielten von der Organisatorin Anna Berg einen Tag vorher die entsprechenden Unterlagen und hatten einen Tag Zeit, ihre Lösungen zu erarbeiten und diese wieder einzuschicken.

Nun sind schon fast zweieinhalb Monate vergangen, seitdem die Urkunden und die Preise für die Teilnahme an der zweiten Runde der Mathematik-Olympiade bereits bei uns an der Schule zur Übergabe bereit liegen. Immer wieder haben wir gehofft, Euch dies alles persönlich übergeben zu können, aber dann haben wir uns doch für den postalischen Weg entschieden.

Alle Schülerinnen und Schüler erhalten am Reismann-Gymnasium Preise für ´die erfolgreiche Teilnahme an der zweiten Runde. Lena Krug aus der Klasse 6b wurde mit der höchsten Punktzahl für das Reismann-Gymnasium mit einem besonderen Buchpreis geehrt.

Wenn die Schule für alle Schülerinnen und Schüler wieder losgeht, hoffen wir, mit allen TeilnehmerInnen ein Gruppenfoto machen zu können, welches an dieser Stelle veröffentlicht werden wird.

Die erfolgreichen Olympionikinnen und Olympioniken:

Krug

Lena

6b

2. Menze

Philipp

6b

3. Rojahn

Esther

6b

4. Barwick

Leonhard

5c

5. Herkenmeier

Henrike

5c

6. Willeke

Clara

5c

7. Drewes

Fabian

5d

8. Pusch

Maila

5d

9. Kisseler

Timofej

5a

10. Lemcke

Gabriel

5a

11. Luigs

Pauline

7b

12. Wiedekind

Franziska

Q2

Ihr könnt stolz auf Euch sein, an diesem besonderen Wettbewerb mitgemacht und Euch auch noch für die zweite Runde qualifiziert zu haben.
Wir hoffen sehr, dass Ihr nächstes Jahr wieder dabei seid – dann hoffentlich unter normalen Bedingungen.

Eure

Anna Berg