0 52 51/15497-10 reismann@paderborn.de

In der Karwoche ist unser ehemaliger Kollege und Lehrer OStR Hans-Peter Götz verstorben. Er war der Initiator der NRW-Sportschule am Reismann-Gymnasium, die heute ein zentraler Baustein des Schulprogramms unserer Schule ist.

(Bildquelle: Mit freundlicher Genehmigung der Paderborn Baskets, https://paderborn-baskets.de/die-paderborn-baskets-sind-gemeinsam-mit-den-uni-baskets-und-der-gesamten-heimischen-basketballfamilie-in-tiefer-trauer-um-hans-peter-goetz-vereint/)

Als der Franke Hans-Peter Götz 1972 als junger Diplomsportlehrer nach Paderborn kam, ahnte niemand, welche Wirkkraft sein Engagement am Reismann-Gymnasium und beim VBC69 Paderborn, aus dem die heutigen UNI Baskets hervorgingen, entfalten würde.

Nach Abschluss seines Biologiestudiums und dann mit einer festen Anstellung als Studienrat für Sport und Biologie versehen, widmete er sich richtungsweisend der Förderung sportlicher Talente in Schule und Verein. Das Reismann-Gymnasium entwickelte sich seit jener Zeit zur Keimzelle des Basketballsports in Paderborn und weit darüber hinaus.

Selbst dem Basketball und dem Ausdauersport (Laufen und Triathlon) verschrieben begeisterte Hans-Peter Götz mit seinem Beispiel auch andere Fachkolleginnen und -kollegen, sich in ihren affinen Sportarten schulisch zu engagieren. So wuchsen in der Schule Sporttalente in vielen verschiedenen Sportarten heran.

Es war daher folgerichtig und sinnvoll, die Talentschmiede am Reismann-Gymnasium zu institutionalisieren und die Talentförderung in der Schule und der Stadt Paderborn mit der der Sportvereine und Leistungszentren zu verknüpfen. So wurde das Reismann-Gymnasium 2004 unter der Führung von Hans-Peter Götz zunächst Sportbetonte Schule mit einem Teilinternat. 2012 konnte Hans-Peter Götz, inzwischen im Ruhestand, stolz feststellen, dass seine Nachfolger die Sportförderung an der Schule erfolgreich fortgeführt hatten, das Reismann-Gymnasium wurde eine von damals acht NRW-Sportschulen.

Schon 2001 wurde Hans-Peter Götz für seine besonderen Verdienste um den Paderborner Sport in Schule und Verein als Verdiente Persönlichkeit des Paderborner Sports geehrt.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Brigitte und seiner Familie.

(Martin Krüger)