0 52 51/15497-10 reismann@paderborn.de

Natürlich gab es nicht für alle An- und Abwesenden Abiturzeugnisse, sondern nur für die 99 Abiturientinnen und Abiturienten des Reismann-Gymnasiums, die erfolgreich ihre Prüfungen abgelegt haben. Aber erfreulicherweise konnte nach zwei Zeugnisvergaben ohne Eltern diese Zeremonie am Samstag, 18. Juni 2022 endlich wieder „mit allen“ durchgeführt werden – daher die überschwängliche, aber nichtsdestotrotz irreführende Überschrift. Eltern, Großeltern, Geschwister, Verwandte, Freunde sowie Lehrerinnen und Lehrer konnten im Dom miterleben, wie Schulleiter Siegfried Rojahn den glücklichen, nun ehemaligen, Schülerinnen und Schülern ihre Abiturzeugnisse überreichte.

Zuvor gaben Christiana Wagener und Robert Schmid als Jahrgangsstufenleitung ihren ehemaligen Schützlingen allerelei Bedenkenswertes mit auf den Weg. Beispielsweise erinnerte Robert Schmid an einen Populärphilosophen mit Gitarre (Chris de Burgh), der schon vor Jahren sang: „Don´t pay the ferryman, until he gets you to the other side.“ Nun sei für die Abiturientinnen und Abiturienten die Zeit des dankenden Rückblicks gekommen – sie haben schließlich das rettende andere Ufer erreicht.

Eine Umdichtung der Nationalhymne der ehemaligen DDR „Auferstanden aus Ruinen“ (der sogenannten Becher-Hymne) nahm Robert Schmid vor:

Aufgestanden so um sieben
und der Zukunft zugewandt,

lasst uns uns zum Guten dienen,

Teams vereinigt unser Land.

Corona gilt es zu zwingen,

digital sind wir vereint,

denn es muss uns doch gelingen,

dass die Sonne schön wie nie

überm Reismann scheint,

überm Reismann wieder scheint.

Aurelia Yadel und Lucas Theiner erinnerten an einige Begebenheiten aus ihrer Schulzeit und wagten einen Ausblick in die Zukunft. Welches Ziel gilt es zu erreichen? Zur möglichen Vorgabe, besser als die eigene Lehrerin oder der eigene Lehrer zu werden, entwickelten die beiden sehr amüsante Überlegungen zu den Kompetenzen der Mitschülerinnen und Mitschüler in der Stufe.

Herr Kotthoff als Elternvertreter erinnerte an die Höhen und Tiefen der achtjährigen Gymnasialzeit aus Sicht eines Vaters.

In seiner Rede zeigte sich Herr Rojahn innovativ und improvisierte einen „Spontanpauke“: Er forderte die Schülerinnen und Schüler auf, ihm sechs Begriffe vorzugeben („Was verbinden Sie mit dem Reismann?“).

Mit Hilfe dieser Vorgaben zeichnete Herr Rojahn dann die schulische Entwicklung der Abiturientinnen und Abiturienten von der Einschulung am Reismann bis zum heutigen Tag nach. Ein Fazit seiner Überlegungen war, dass er mit der heutigen Entlassfeier  – wie schon in den Jahren zuvor – die Hoffnung verbinde, dass die Anwesenden in die Welt hinaus ziehen und sie zu einem besseren Ort machen – anspruchsvolle Herausforderungen gäbe es genug.

Der Gottesdienst, der vor der Zeugnisverleihung stattfand, wurde von Daniela Kohnz und mehreren Schülerinnen und Schülern liebevoll und ansprechend vorbereitet – geleitet wurde er von Monsignore Kurte. Wir danken dem gesamten Team sehr herzlich! Monsignore Kurte erwähnte zum Abschluss seiner Ansprache, dass er vor nun genau 39 Jahren sein Abitur am Reismann-Gymnasium abgelegt habe. Er freue sich darauf, in seinem Jubiläumsjahr 2023 noch einmal den Gottesdienst der Entlassefeier zu zelebrieren, auch wenn er seit dem letzten Jahr nicht mehr in Paderborn, sondern nun als Pfarrer in Brakel tätig ist.

Ausdrücklicher Dank gilt dem Domkapitel, das die Durchführung der Zeremonie im Dom ermöglicht hat.

Wir gratulieren der Abiturientia 2022 des Reismann-Gymnasiums, namentlich:

Tom Aldejohann, Lea Altmiks, Selma Austenfeld, Leon Azizovic, Julia Baiz, Tanja Baiz, Marius Bakir, Lara Barkhausen, Amna Beširević, Mateo Biondić, Edmond Brahimi, Noah Braun, Frederik Maarin Brindöpke, Anika Broukina, Robin Joshua Buchwald, Chiara Deckstein, Annabell Dietrich, Phoebe Drewer, Joelle Elias, Maxim Enbrecht, Anna Mathilda Engelke, Julie Ernesti, Elsbeth Fast, Anna Fette, Malte Filusch, Charlotte Freitag, Christopher Frey, Anna Lidia Gärtner, Tim Gesler, Wadim Gorr, Jana Günther, Peter Hemschemeier, Laurent Hils, Johanna Hoischen, Henry Huynh, Johanna Jestel, Zoë Marie Kahl, Laureen Joy Keller, Arplin Keriakos, Antonia Selma Klocke, Sarah Marie Knitter, Antonia Maria Koch, Esme Kossinna, Nina Kotthoff, Fabian Krag, Letizia-Sofia Kräussl, Niklas Tim Kruse, Lucy Kruse, Julia Evelyn Kuck, Alex Jan Mainusch, Jonas Mathews, Chiara Meder, Maximilian Meyer, Lina Möhring, Sebastian Morgenstern, Julius Maria Moritzer, Emmelie Marie Mutz, Leonard Nau, Julia Pade, Jonas Philipp, Pola Gabriela Piaskowska, Angelika Puzer, Jan Rach, Salmin Rebronja, Emma Rehermann, Vincent Paul Ridder, Anna-Maria Roggel, Louis-Pascal Römmich, Mehmet Emin Sakalli, Romie Sandforth, Nico Schäfers, Tim Philipp Schlegel, Annicke Schmidtpott, Lina Schnittker, Jennifer Scholz, Emilie Schröder, Simon Moritz Schulte, Finn-Luca Schwarz, Marina Schwenke, Katrin Skucaev, Finn Lukas Sorgatz, Lea Stornebel, Norman Alexander Südbeck, Arinc Sungur, Lucas Theiner, Emily Thiessen, Noah Simon Thüning-Hartung, Marlon Todt, Niklas Vogt, Ella-Floriane Vogt, Hanna von der Borch, Timo Wagner, Malte Alexander Wernicke, Alexander Wierzchula, Timo Wunderlich, Erwin Ze Xiang Xu, Aurelia Yadel, Madleen Zahn, Neele Marie Zorn