0 52 51/15497-10 reismann@paderborn.de

Pflege der Nachbarschaft

Schüleraustausch mit Le Mans/Frankreich

Der seit vielen Jahren durchgeführte Schüleraustausch hat dazu geführt, dass mehr als 10 000 Franzosen und Deutsche sich kennengelernt haben. Ein beachtlicher Erfolg, der bis heute nichts von seinem Charme eingebüßt hat und einen wesentlichen Beitrag für ein friedliches Miteinander in Europa darstellt.

Der zweite stellvertretende Bürgermeister, Martin Pantke, begrüßte im Jahr 2019 eine 43köpfige Schülergruppe aus Le Mans, ihre Austauschschüler des Reismann-Gymnasiums sowie deren Lehrerinnen und Lehrer im historischen Rathaus. (Ausführlicher Bericht)

Seit 1975 fahren Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe des Reismann Gymnasiums in ununterbrochener Reihenfolge zum Schüleraustausch in unsere französische Partnerstadt Le Mans.

Neben der zunächst mit aller Behutsamkeit angewendeten neuen Fremdsprache erleben jedes Jahr zwischen 30 und 40 Schülerinnen und Schüler, wie sich das Miteinander in französischen Familien abspielt.

Die große Beliebtheit des Programms machte es vor einigen Jahren erforderlich, gleichzeitig mit zwei Kollegschulen zusammenzuarbeiten, aktuell sind das das Collège La Madeleine und das Collège Jean de l’Épine. Der Hinfahrt im Herbst, bei der mit einer Übernachtung in Paris die Sehenswürdigkeiten der Metropole, eine Besichtigung des Schlosses von Versailles und der Austausch in Le Mans auf dem Programm stehen, folgt im Frühjahr der Gegenbesuch aus Le Mans in Paderborn.

Der Aufenthalt in Le Mans zeigt neben dem Leben in französischen Familien einen Einblick in das Schulsystem des Gastlandes und sieht Regionalfahrten in die Normandie (Mont St. Michel), in die Bretagne (St. Malo) und zu den Schlössern der Loire vor.

Vor dem Hintergrund der ältesten Städtepartnerschaft Europas, die seit 836 zwischen Le Mans und Paderborn existiert, konnten 2008 bei einer Betriebsbesichtigung der Firma Claas in Le Mans die Früchte einer deutsch-französischen Kooperation und die Beziehungen Frankreichs mit seinem größten Handelspartner Deutschland erlebt und in einer abschließenden Schülerdokumentation vorgestellt werden.

 

Aktivitäten der letzten Jahre und Aktuelles

(Bitte mit den Pfeiltasten rechts und links weiterblättern)

2019: Parisfahrt der Französischgruppen 9

In der Woche vor den Herbstferien fuhren 35 Schülerinnen und Schüler der Französischgruppen der Jahrgangsstufe 9 nach Paris. Gemeinsam mit den begleitenden Lehrern Frau Kelliger, Frau Kirchhoff und Herrn Groppe erkundeten sie die wunderschöne Stadt an der Seine.

Jeden Tag wurden einige Kilometer zu Fuß zurückgelegt, um die vielen Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Auf den Spaziergängen durch das historische Paris besichtigte die Gruppe Montmartre und Sacré-Coeur, Notre-Dame, den Louvre, die Champs-Elysées und den Arc de Triomphe und vieles mehr. Besonders beeindruckend war abends der Blick auf den beleuchteten Eiffelturm und tagsüber dann der Blick vom Eiffelturm hinab auf die Stadt. Ein Ausflug zum Schloss Versailles und eine Bootsfahrt auf der Seine rundeten das Programm ab.

Zwischendurch hatten die Schülerinnen und Schüler Zeit, verschiedene Stadtviertel selbst zu erkunden und ihre Französischkenntnisse anzuwenden. Am Ende der Woche kehrten alle wohlbehalten und mit vielen neuen Eindrücken nach Hause zurück.

2019: Französische Schülergruppe besucht Paderborn

Eine 43-köpfige Schülergruppe aus den Schulen Collège La Madeleine und dem Collège Jean De Lepine aus Le Mans, Frankreich, hat Martin Pantke, zweiter stellvertretender Bürgermeister der Stadt Paderborn, am Mittwochmittag im Rathaus begrüßt. Anlässlich eines deutsch-französischen Schüleraustauschs sind die Mädchen und Jungen mit ihren drei Lehrerinnen Madame Scarpa, Madame Rentea und Madame Moreau, seit Donnerstag, 28. März, zu Besuch in Deutschland.
Die Schülerinnen und Schüler sind zu Gast in den Familien ihrer Austauschpartner der Klassen acht und neun des Reismann-Gymnasiums. Der traditionelle Schüleraustausch mit dem Paderborner Gymnasium und Le Mans besteht nun schon seit über 40 Jahren. Bis Donnerstag, 4. April, sind die französischen Austauschpartner zu Besuch in Deutschland, bevor Schülerinnen und Schüler des Reismann-Gymnasiums Anfang Mai dieses Jahres mit ihren Lehrerinnen nach Frankreich reisen.
Neben dem Besuch im Rathaus steht für die französische Gruppe noch eine Stadtrallye durch Paderborn, ein Besuch im HNF sowie ein Ausflug zu den Externsteinen und zum Hermannsdenkmal auf dem Programm. Darüber hinaus besuchen die deutschen und französischen Schüler gemeinsam den Ahornsportpark und führen dort ein deutsch-französisches Team Building durch.
Während des Empfangs präsentierte Martin Pantke seinen Gästen die Geschichte der Stadt Paderborn und die attraktiven Plätze in der Innenstadt. Dabei verwies er auf den hohen Stellenwert, den die Bildung, die Kultur und die Kooperation mit den Partnerstädten Paderborns auf der ganzen Welt einnehmen. Darüber hinaus stellte er Paderborn als Leitkommune in der Digitalen Modellregion OWL vor.

 

2013: Interview mit Birgit Kelliger zum Thema Le Mans-Austausch (Neue Westfälische, 22.01.2013)

 

2019: Französische Schülergruppe besucht Paderborn

Eine 43-köpfige Schülergruppe aus den Schulen Collège La Madeleine und dem Collège Jean De Lepine aus Le Mans, Frankreich, hat Martin Pantke, zweiter stellvertretender Bürgermeister der Stadt Paderborn, am Mittwochmittag im Rathaus begrüßt. Anlässlich eines deutsch-französischen Schüleraustauschs sind die Mädchen und Jungen mit ihren drei Lehrerinnen Madame Scarpa, Madame Rentea und Madame Moreau, seit Donnerstag, 28. März, zu Besuch in Deutschland.
Die Schülerinnen und Schüler sind zu Gast in den Familien ihrer Austauschpartner der Klassen acht und neun des Reismann-Gymnasiums. Der traditionelle Schüleraustausch mit dem Paderborner Gymnasium und Le Mans besteht nun schon seit über 40 Jahren. Bis Donnerstag, 4. April, sind die französischen Austauschpartner zu Besuch in Deutschland, bevor Schülerinnen und Schüler des Reismann-Gymnasiums Anfang Mai dieses Jahres mit ihren Lehrerinnen nach Frankreich reisen.
Neben dem Besuch im Rathaus steht für die französische Gruppe noch eine Stadtrallye durch Paderborn, ein Besuch im HNF sowie ein Ausflug zu den Externsteinen und zum Hermannsdenkmal auf dem Programm. Darüber hinaus besuchen die deutschen und französischen Schüler gemeinsam den Ahornsportpark und führen dort ein deutsch-französisches Team Building durch.
Während des Empfangs präsentierte Martin Pantke seinen Gästen die Geschichte der Stadt Paderborn und die attraktiven Plätze in der Innenstadt. Dabei verwies er auf den hohen Stellenwert, den die Bildung, die Kultur und die Kooperation mit den Partnerstädten Paderborns auf der ganzen Welt einnehmen. Darüber hinaus stellte er Paderborn als Leitkommune in der Digitalen Modellregion OWL vor.

2019: Parisfahrt der Französischgruppen 9

In der Woche vor den Herbstferien fuhren 35 Schülerinnen und Schüler der Französischgruppen der Jahrgangsstufe 9 nach Paris. Gemeinsam mit den begleitenden Lehrern Frau Kelliger, Frau Kirchhoff und Herrn Groppe erkundeten sie die wunderschöne Stadt an der Seine.

Jeden Tag wurden einige Kilometer zu Fuß zurückgelegt, um die vielen Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Auf den Spaziergängen durch das historische Paris besichtigte die Gruppe Montmartre und Sacré-Coeur, Notre-Dame, den Louvre, die Champs-Elysées und den Arc de Triomphe und vieles mehr. Besonders beeindruckend war abends der Blick auf den beleuchteten Eiffelturm und tagsüber dann der Blick vom Eiffelturm hinab auf die Stadt. Ein Ausflug zum Schloss Versailles und eine Bootsfahrt auf der Seine rundeten das Programm ab.

Zwischendurch hatten die Schülerinnen und Schüler Zeit, verschiedene Stadtviertel selbst zu erkunden und ihre Französischkenntnisse anzuwenden. Am Ende der Woche kehrten alle wohlbehalten und mit vielen neuen Eindrücken nach Hause zurück.

2019: Le Mans Fahrt

Der Schüleraustausch Französisch fand in diesem Jahr mit den beiden Schulen Collège La Madeleine und Collège de l’Épineaus Le Mans statt.

Vom 28. März bis zum 4. April waren 43 französische Schülerinnen und Schüler und ihre drei Lehrerinnen Madame Scarpa, Madame Rentea und Madame Moreau Gäste des Reismann-Gymnasiums. Sie wohnten bei ihren Austauschpartnern aus den Jahrgangsstufen 8 und 9.

Vom 1. bis 10. Mai fuhren 35 deutsche Schülerinnen und Schüler begleitet von Frau Kelliger, Frau Kirchhoff und Frau Busse mit einem Zwischenstopp in Paris weiter nach Le Mans. Sie wurden dort herzlich von den französischen Gastfamilien aufgenommen. Auf dem Programm standen gemeinsame Unternehmungen wie eine Rallye durch die Altstadt von Le Mans, ein Sport- und Spieltag, eine Sprachanimation und die Teilnahme am Unterricht.

Daneben erkundeten die Schülerinnen und Schüler die Stadt Le Mans, besuchten das Automobilmuseum und lernten beim Ausflug zum Mont Saint Michel und nach Saint Malo die Bretagne und Normandie kennen. Beim Empfang im Rathaus betonten die Vertreter der Stadt Le Mans die Bedeutung des Schüleraustausches für Europa.

Der nächste Austausch wird im Herbst 2020 (30.09.-10.10.2020) in der Jahrgangsstufe 9 stattfinden.

(Birgit Kelliger)

2013: Erwähnung des RGP in „Eurbag“

Im Internet-Magazin „Eurbag“ schreibt der ehemalige Berlin-Korrespondent der französischen Zeitung „Le Figaro“ Jean-Paul Picaper:

Aus Anlass des 50. Jahrestages des Elysee-Vertrages schrieb eine junge Schülerin des Reismann-Gymnasiums in Paderborn (Westfalen), Luisa Mönikes, Klasse 9a, die hier unten abgebildete Seite. Sie soll ein Zeugnis davon sein, dass die deutsch-französische Freundschaft und Zusammenarbeit Wurzeln schlägt, dass sie zum Fundament der EU geworden ist. Die Jugend heute denkt und lebt europäisch. Europa ist das einzige große politische Projekt, das wir heute der Jugend anbieten können.

A l’occasion du 50ème anniversaire du traité de l’Elysée, une jeune écolière de cinquième du Lycée Reismann de Paderborn (Westphalie), Luisa Mönikes, a rédigé la page ci-dessous. Ce témoignage spontané et vivant, vite écrit et un brin ingénu, confirme l’enracinement de l’Union Européenne et de l’amitié franco-allemande chez les jeunes. Il prouve qu’ils pensent et vivent en Européens. L’Europe est le seul grand projet politique que nous puissions offrir aujourd’hui à la jeunesse. (Jean-Paul Picaper. Début avril 2013)