Das Fach Französisch am Reismann-Gymnasium

In der heutigen Zeit der Globalisierung und des zusammenwachsenden Europa spielt das Erlernen von Fremdsprachen im Allgemeinen und von Französisch im Besonderen eine zunehmende Rolle.

Französisch ist  Handels- und Verwaltungssprache, aber auch Muttersprache in vielen Ländern der Welt. Darüber hinaus hat die französische Sprache insbesondere für Deutschland eine zentrale Bedeutung, da Frankreich einer der wichtigsten  Wirtschaftspartner Deutschlands ist. Deutschland und Frankreich sind Motor im zusammenwachsenden Europa. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit im politischen und wirtschaftlichen Bereich beruht auf der Kenntnis der Sprache und der Kultur des Partnerlandes.

Am RGP kann Französisch als 2. Fremdsprache ab Klasse 6 gewählt werden. Innerhalb von vier Jahren erwerben die Schüler die Fähigkeit zur mündlichen und schriftlichen Kommunikation und erlernen den Umgang mit verschiedenartigen französischen Texten.
In Klasse 8 besteht im Differenzierungsbereich II eine weitere Möglichkeit, Französisch als neu einsetzende Fremdsprache zu wählen, ebenso in der Oberstufe (ab Klasse 10). Darüber hinaus wird Französisch auch als fortgeführte Fremdsprache in der Oberstufe angeboten.

Das RGP pflegt seit über 30 Jahren eine intensive Schulpartnerschaft mit zwei Schulen in Le Mans. Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 8 und 9 nehmen an einem Schüleraustausch teil. Dieser umfasst einerseits den Besuch unserer Schüler in den französischen Partnerfamilien, andererseits sind sie einige Monate später Gastgeber für ihre französischen Austauschpartner. (s. Link „Le Mans“)

Daneben wird in der Oberstufe ein Austausch mit der Insel La Réunion im Indischen Ozean organisiert, der in den Osterferien stattfindet und der ebenfalls mit einem Gegenbesuch verbunden ist.  (s. Link „La Réunion)

Als besondere Qualifikation bietet das RGP die Teilnahme an einer international anerkannten Sprachprüfung an. (DELF)