Aktueller Elternbrief (28/S21, 09.04.2021)

Informationen zum Schulbetrieb ab 12.04.2021

An alle SchĂĽlerinnen und SchĂĽler
und deren Eltern und Erziehungsberechtigte
sowie alle Lehrerinnen und Lehrer!

Liebe SchĂĽlerinnen und SchĂĽler!
Liebe Eltern!
Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Sie warten sicherlich schon auf konkrete Hinweise zum Schulbetrieb ab Montag (12.04.2021), die ich Ihnen und euch hiermit gerne geben möchte. Die erweiterte Schulleitungsrunde hat heute getagt und die neue SchulMail in folgender Hinsicht für uns interpretiert und konkretisiert:

KW 15

In der folgenden Woche (KW 15) wird es Präsenzunterricht nur für die Jgst. Q1 und Q2 geben. Dieser Unterricht wird für alle SuS gemäß regulärem Stundenplan dieser (ungeraden!) Woche erteilt. Gemäß den Hygienevorschriften wird es in aller Regel zwei Unterrichtsräume geben. Die jeweilige Raumzuordnung teilt die Kursleitung mit.
Alle anderen Jgst. (5 bis EF) werden gemäß Stundenplan dieser Woche im Distanzunterricht versorgt. Dabei gilt die Regelung bzgl. der Verteilung der Videokonferenzen, wie wir sie schon einmal als Mindeststandard formuliert hatten – nach Möglichkeit sollen es aber täglich zwei Video-Konferenzen sein:

a. In der Erprobungsstufe (5/6) werden die Videokonferenzen in Absprache der betroffenen Fachlehrkräfte und unter Federführung der Klassenleitung so eingeteilt, dass an je einem Tag Deutsch, Mathematik, Englisch, Sport bzw. die Klassenleiterstunde und jeweils ein weiteres Fach Berücksichtigung finden. [Also zwei Konferenzen pro Tag.]

b. In der Mittelstufe (7/8/9) wird dies analog gehandhabt, allerdings tritt die zweite Fremdsprache an die Stelle der KL-Stunde.

c. In der Jgst. EF bestreiten die Kernfächer Deutsch, Mathematik und Englisch sowie Sport jeweils möglichst vier verschiedene Tage der Woche mit einer Video-Konferenz.

Die Klassenleitungen (Jgst. 5 bis 9) bzw. Lehrkräfte (EF) teilen Ihnen/euch die betreffenden Konferenztermine so zeitnah wie möglich mit!

Für alle Jgst. gilt, dass diese Video-Konferenzen neben der Vermittlung neuer Fachinhalte auch der Pflege der sozialen Kontakte gewidmet sind. Grundsätzlich ist – wie gewohnt – zu bedenken, dass nicht nur die Kernfächer, sondern alle Fächer durch das Bereitstellen von Aufgaben am Distanzlernen beteiligt sind.

Bei einer Erkrankung ist es nach wie vor notwendig, dass Sie für Ihr Kind bzw. die volljährigen SuS selbst am Morgen vor Unterrichtsbeginn auf den bekannten Wegen – am besten per Mail ans Sekretariat – eine Krankmeldung abgeben.

Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 wird eine tägliche Notbetreuung (07:45-13:05 Uhr) eingerichtet. Frau Lüke ist als Ansprechpartnerin unter slueke2(at)lspb.de erreichbar. – Das Anmeldeformular ist über diesen Link erhältlich.

KW 16

Ab der übernächsten Woche (KW 16) gehen wir derzeit vom Modell des Wechselunterrichts – wie wir ihn vor den Osterferien hatten – aus. Der reguläre Stundenplan der geraden Woche wird dann als Vorlage gelten. Die Lerngruppen der Jgst. 5 bis Q1 würden geteilt und täglich abwechselnd in die Schule kommen. Der Unterricht für alle Jgst. der Sek I endet nach der sechsten Stunde.
Die komplette Jgst. Q2 erhält spezielle abiturvorbereitende Lernangebote und startet am Fr., dem 23.04.2021, mit den Abiturklausuren.

Selbsttests

Laut Vorgabe des Landes ist mit Beginn des Unterrichts nach den Osterferien der Besuch der Schule verpflichtend an die zweimalige wöchentliche Durchführung eines Selbsttests und dessen negatives Ergebnis gebunden. Dies gilt für alle am schulischen Betrieb beteilige Personen (SuS, KuK, Sekretärinnen, Hausmeister, Caritas-Kräfte). Es ist alternativ möglich, den schulischen Test durch eine öffentliche Teststelle (Bürgertest) vornehmen zu lassen; der Nachweis darf aber nicht älter als 48 Stunden sein. Bitte beachten: Eine Teilnahme am Präsenzunterricht ohne (negative) Testung ist nicht erlaubt!
Kommende Woche werden alle SuS am Montag und Mittwoch (bzw. Q2 am Donnerstag) getestet. FĂĽr die DurchfĂĽhrung in der darauffolgenden Woche ergehen noch zeitnah Informationen.

Klassenarbeiten/Klausuren

In der kommenden Woche (KW 15) kann es keine Klassenarbeiten/Klausuren in der Jgst. 5 bis EF geben. In der folgenden Woche (KW 16) wird es allerdings auch keine geben, da es nach den Vorstellungen des Landes zunächst einen Vorlauf an Präsenzunterricht geben soll. Dies setzt natürlich voraus, dass es für erste Klassenarbeiten/Klausuren ab der KW 17 auch Wechselunterricht ab der KW 16 geben muss.

Die Mensa bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Wir alle sind uns der Tatsache bewusst, dass wieder einmal eine Phase intensiver Herausforderungen vor uns liegt – dies umfasst neben den Schülerinnen und Schülern selbstverständlich das Kollegium und vor allem Sie als Eltern, die den heimischen Lernprozess begleiten dürfen/müssen.

Wir erwarten also alle voneinander keine Wunder, aber doch das ehrliche BemĂĽhen, das Beste zu geben und sich aktiv in diesen so besonderen und herausfordernden Lernprozess zu begeben.

Mit freundlichen GrĂĽĂźen und bleiben Sie gesund!

Siegfried G. Rojahn, OStD