Was ist Physik?

Eine Vorstellung des Faches Physik am Reismann-Gymnasium

Der Mensch ist ein fragendes Wesen und trifft häufig auf Phänomene, die sich nicht auf den ersten Blick erklären lassen: Wie entsteht ein Regenbogen? Warum fliegen Frisbees? Warum ist es nachts dunkel? Wie funktioniert eine Klimaanlage? Wie ein Induktionsherd? Warum ist Milch weiß und der Himmel blau? Wie fliegt man zum Mond? Was lässt Akkus in Flammen aufgehen? Wie funktioniert ein Tintenkiller? (siehe hier)

Physik kann helfen, Phänomene wie die oben angesprochenen zu verstehen. Physik ist eine Naturwissenschaft. „Wissenschaft von der Natur“ heißt, dass grundlegende Gesetzmäßigkeiten in der Natur (und auch Technik) systematisch erforscht werden. Zunächst vermutete Zusammenhänge müssen stets im Experiment überprüft werden können und aus Experimenten ergeben sich wieder Theorie und Gesetze.

Im Physikunterricht am Reismann-Gymnasium werden also Fragen gestellt, Vermutungen angestellt und Experimente gemacht mit dem Ziel, die Welt um uns herum besser zu begreifen. Das ist durchaus wörtlich zu verstehen, wenn beispielsweise die Schülerinnen und Schüler in der 6. Klasse einen Wettbewerb zum Thema “Was ist Wärme und wie gelangt Wärme von einem Ort zu einem anderen?“ durchführen: Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler die Mechanismen von Wärmeleitung, Wärmeströmung und Wärmestrahlung erarbeitet haben, wenden sie diese konkret an: Sie sollen eine Vorrichtung konstruieren, in der ein Gefäß mit Wasser möglichst lange seine Temperatur beibehält. Die Siegerinnen und Sieger des Wettbewerbs haben offenbar ihr Wissen am erfolgreichsten in die Praxis umgesetzt.

Angeboten wird Physik in der Mittelstufe in der 6., 8. und 9. Klasse. In der Oberstufe kann das Fach als dreistündiger Grundkurs oder (bei hinreichender Anzahl Schülerinnen und Schüler) als fünfstündiger Leistungskurs belegt werden. Um einen Leistungskurs zu ermöglichen, gibt es gegebenenfalls Kooperationen mit dem Pelizäus-Gymnasium und dem Gymnasium Theodorianum.

Im Rahmen der Kooperation mit den Heinz Nixdorf Forum (HNF) finden regelmäßige Exkursionen zum SchĂĽlerlabor „CoolMint“ statt. (siehe hier) DarĂĽber hinaus nehmen SchĂĽlerinnen und SchĂĽler des Reismann-Gymnasiums an Wettbewerben wie „freestyle physics“ (siehe hier) oder der „International Junior Science Olympiade“(siehe hier) teil.

Die aktuelle Physikfachschaft (von rechts nach links): Tim MĂĽller, Jana Nolte, Sebastian Matisz, Martin Freudenreich