Englisch

“Education is an admirable thing, but it is well to remember from time to time that nothing worth knowing can be taught.” (Oscar Wilde)

Dear students and parents,

The English department at Reismann-Gymnasium would like to welcome you all! We are certainly looking forward to meeting you and working together to make your time at Reismann a true success…

Im Folgenden möchten wir einige „Basics“ zum Englischunterricht am Reismann zusammenfassen:

-  Womit wird gelernt?

Das in den Klassen der Sekundarstufe I (Klassen 5–9) verwendete Lehrwerk sind die Materialen der „Green Line“-Reihe des Klett-Verlages. In der Oberstufe wird mit Lehrmaterialien verschiedener Herkunft gearbeitet.

-  Was wird gelernt?

Wir lernen Sprache, um zu sprechen bzw. auf vielen Wegen kommunizieren und uns in der Welt zurechtfinden zu können. Der Weltsprache Englisch kommt zweifellos eine zentrale Bedeutung zu. Im Unterricht üben wir in möglichst alltagsnahen Situationen den Austausch auf Englisch und wir lernen, spontan in einem Gespräch sowie in anderen Kommunikationssituationen angemessen zu reagieren und vor allem auch selbst aktiv zu agieren.

Im Verbund mit zentralen Kompetenzen wie dem Lese- und Hörverstehen (reading und listening), dem Schreiben (writing) und dem Hör-Sehverstehen (viewing) steht besonders in den ersten Jahrgängen auch die Grammatik im Fokus des Lernstoffes. Die Kompetenzschwerpunkte werden abwechselnd über das Jahr akzentuiert. Bereits dem Inhaltsverzeichnis des Schülerbuches lassen sich schnell und einfach für jede Teileinheit („unit“) die spezifischen Lernziele, sprachlichen Mittel (vocabulary, grammar), die jeweils fokussierten Kompetenzen sowie weitere „skills“ im Einzelnen entnehmen.

-  Klassenarbeiten und Klausuren?

In den Klassen 5 bis 7 sind drei Klassenarbeiten pro Halbjahr vorgesehen, in den Jgst. 8 und 9 sind es zwei pro Halbjahr. Dauer und Umfang der schriftlichen Klassenarbeiten wachsen mit Übergang in die Jgst. 7 und nochmals deutlicher in der Jgst. 9 an. – In der Oberstufe werden zwei Klausuren pro Halbjahr geschrieben, deren Dauer im Laufe der Oberstufe ansteigt.

Mündlichkeit hat im Englischunterricht einen hohen Stellenwert. Deswegen führen wir neben den beiden obligatorischen mündlichen Kommunikationsprüfungen am Ende der Sekundarstufe I (Klasse 9) sowie in der Qualifikationsphase der Oberstufe gerne bereits in der Klasse 5 eine mündliche Prüfung durch, die für die Schülerinnen und Schüler erfahrungsgemäß sehr motivierend ist.  

-  Was ist sonst noch wichtig zu erwähnen?

Nicht zu vernachlässigen ist die Wortschatzarbeit, d.h. das Vokabellernen. Regelmäßiges häusliches Üben ist unabdingbar. Die Englischlehrer/innen zeigen gern, wie das effektiv geht!

Im Zusammenhang des Ganztages unserer Schule ist die Wochenplanarbeit ein integraler Bestandteil (auch) des Englischunterrichts und bietet eine besondere Lernzeit, um Inhalte zu üben und zu vertiefen.

In der Oberstufe gibt es am Reismann-Gymnasium außerdem in der Regel die Möglichkeit in der Oberstufe den Projektkurs „Cambridge Certificate of Advanced English“ zu belegen, in dem die Schülerinnen und Schüler auf diese international anerkannte Sprachprüfung vorbereitet werden und ihre englischen Sprachkenntnisse in allen Kompetenzbereichen vertiefen können.

Last but not least: The language spoken in class is English! (As much as possible!)


Die Mitglieder der Fachschaft Englisch freuen sich auf euch/Sie:

Fr. Aescht – Hr. Biermann – Fr. Bömer-Schlenger – Fr. Gramm – Fr. Imeri – Fr. Kienz – Fr. Kühl – Fr. Loddenkemper – Fr. Lünne – Fr. Magdanz – Hr. Meier – Fr. Möllers – Fr. Neuendorff – Fr. Peters – Fr. Saal – Hr. Schmid – Hr. Tank.

Weitere Informationen zu den Kolleg/innen können der „Lehrerliste“ unserer Schulhomepage entnommen werden, wo auch die E-Mail-Adressen jeder Lehrkraft zu finden sind. Klicken sie hier