Samstag, 09.11.19
Alter: 33 Tage
Kategorie: Allgemeines

Digitale Tablets im Unterricht

Die 7a ist noch zufriedener mit Frau Büker, seitdem die ganze Klasse zusammen mit ihrer Erdkundelehrerin erstmals im Unterricht mit Tablets arbeiten darf. Denn das Reismann - Gymnasium wurde von der Bezirksregierung Detmold ausgewählt, den „Einsatz digitaler Medien in der Schule“ auszuprobieren und zu untersuchen.


Das gemeinsame Forschungsprojekt der Lernstatt Paderborn und der Westermann Gruppe dauert bis zu den Weihnachtsferien. Es wird von der Fachberaterin und HNF-Mitarbeiterin Dr. Dietlinde Stroop koordiniert und an der Universität Paderborn von Professorin Dorothee Meister begleitet. Sie und ihre Mitarbeiter sind gespannt auf die Erfahrungen, die in den nächsten Wochen am Reismann-Gymnasium sowohl von den beteiligten Lehrerinnen und Lehrern als auch den ausgewählten Lerngruppen gemacht werden. Zu diesem Zweck wurden von der Paderborner GKD 30 iPads ans Reismann-Gymnasium ausgeliehen. Sie sollen im regulären Unterricht sowie zu individuellen Übungen im Rahmen der Nachmittagsbetreuung benutzt und getestet werden. Dabei kommen vor allem die Westermann-Apps Bibox und Diercke Atlas und die online-Plattform kapiert.de zum Einsatz.

Schon nach der ersten Stunde war die 7a von den Tablets begeistert: „Man kann Vieles selbst herausfinden und muss nicht immer die Lehrerin fragen“, merken die Schülerinnen und Schüler und sind sich sicher: „Das Internet bietet so viele Möglichkeiten, da machen die Stunden viel mehr Spaß“. Erdkundelehrerin Viviana Büker ist davon überzeugt, dass sie mit dem Tablet-Einsatz ihren „Unterricht abwechslungsreicher gestalten“ und zugleich „zur Medienkompetenz der Jugendlichen beitragen“ kann. Auch Ganztags-Koordinatorin Julia Loddenkemper und Sozialpädagogin Christina Gummer halten das interessante Projekt für einen Glücksfall: „Obwohl wir am Reismann medial schon ziemlich gut ausgestattet sind, erleben wir jetzt noch intensiver, welche schulischen Möglichkeiten die Tablets in den Händen der Kinder bieten“.

 

Auf dem Foto sieht man, wie Digitalisierung in der Schule funktioniert: Was Erdkundelehrerin Viviana Büker per Kurzdistanzbeamer auf der Projektionsfläche präsentiert, können die Schülerinnen und Schüler der 7a jetzt auch auf ihren Tablets verfolgen und vertiefen. Mit ihnen freut sich Ganztagskoordinatorin Julia Loddenkemper (hinten links), die sich für das Forschungsprojekt „Einsatz digitaler Medien“ am Reismann-Gymnasium stark gemacht hat.