Montag, 30.09.19
Alter: 23 Tage
Kategorie: Allgemeines

Neun Reismann-Schüler(innen) erhielten den Förderpreis der Wirtschaft

Zum dreizehnten Mal hat die Universität Paderborn den Förderpreis der Wirtschaft verliehen. Insgesamt 315 Schülerinnen und Schüler der Kreise Paderborn und Höxter wurden für ihr naturwissenschaftliches Wissen belohnt. Unter ihnen sind auch neun Jugendliche der jetzigen Jahrgangsstufen 9 und EF des Reismann-Gymnasiums.


Im vollbesetzten Audimax erhielten die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler unter dem Applaus zahlreicher Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie Ehrengäste ihre Urkunde, ein Preisgeld von 75 Euro sowie einen Gutschein für einen Besuch im Heinz Nixdorf Museums-Forum.

Der Förderpreis der Wirtschaft prämiert besondere Leistungen in den Fächern Mathematik, Biologie, Chemie und Physik. Hierin wurden die besten Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 (des vergangenen Schuljahres 2018/2019) aller 26 Gymnasien und Gesamtschulen im Hochstift ausgezeichnet.

Finanziert wird der Preis von der regionalen Wirtschaft, und in Kooperation mit der Stabsstelle des Uni-Präsidiums vergeben. Die regionale Wirtschaft zeigt damit das Interesse an der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der Fachkräfte von morgen.

 

Auf dem Foto sieht man die neuen ausgezeichneten Schüler(innen) des Reismann-Gymnasiums (v.l.) Lucas Theiner (EF), Antonia Koch (EF), Joy Mattenklodt (9c), Charlotte Gerhardt (9b), Philipp Voß (9a), Sandra Stroiczek (9c), Katharina Vogt (9a), Aurelia Yadel (EF) und Nele Zorn (EF) sowie hinten (rechts neben Philipp Voß) unseren Dezernenten Dr. Andreas Müller, unseren neuen Physiklehrer Martin Freudenreich und ganz außen Michael Dreier, den Bürgermeister der Stadt Paderborn.