Montag, 15.07.19
Alter: 101 Tage
Kategorie: Allgemeines

Theater AG: Abschied von Leiterin Mona Berger

Mit der unterhaltsamen Aufführung des Krimis „Tod im Rampenlicht“ auf der Bühne unserer Aula verabschiedete sich „Regisseurin“ Mona Berger vom zehnköpfigen Ensemble ihrer Arbeitsgemeinschaft „TaR“ („Theater am Reismann“). Nicht nur dort hinterlässt sie eine schmerzhafte Lücke.


Über zehn Jahre lang hatte Mona Berger mit wechselnden Schülergruppen und unterschiedlichen Inszenierungen das interessierte Publikum beeindruckt. Die Ergebnisse der Arbeitsgemeinschaft konnten sich sogar mehrfach im Großen Haus des Paderborner Theaters sehen lassen, auf dessen Bühne anlässlich von Schülertheaterfestivals zum Beispiel auch die damalige beeindruckende Produktion „Der Diener zweier Herren“ eingeladen wurde.

Unmittelbar nach der letzten Theateraufführung dankte der stellvertretende Schulleiter Werner Rüther seiner Kollegin mit lobenden Worten: „Junge Menschen auf die Bühne zu bringen und zu solchen schauspielerischen Leistungen zu führen ist eines der schönsten und unvergesslichsten Geschenke, dass man Schülerinnen und Schülern machen kann.“ Er äußerte die Hoffnung, dass ein(e) Nachfolger(in) gefunden werden könne, obwohl es „nicht so leicht“ sei diese Lücke zu schließen. Neben den Theateraufführungen hatte die engagierte und vielseitig aktive Deutsch- und Englischlehrerin auch mehrere Poetry-Slam-Events organisiert.

Zum neuen Schuljahr 2019/2020 wechselt Mona Berger ans Paderborner Goerdeler-Gymnasium, wo sie zur Mittelstufenkoordinatorin befördert wurde.

 

Das Foto zeigt Mona Berger mit einem Teil ihres Ensembles nach der letzten TheaterauffĂĽhrung am 7. Juli 2019 auf der BĂĽhne der Reismann-Aula.