Donnerstag, 11.07.19
Alter: 38 Tage
Kategorie: Allgemeines

Westfalenmeister der DFB-Partnerschulen 2019

Bei bestem Fu├čballwetter fanden im Jahnstadion in Hamm die diesj├Ąhrigen Westfalenmeisterschaften der DFB-Partnerschulen statt. Im Endspiel besiegte das Reismann-Gymnasium die Mannschaft vom Antonianum aus Geseke mit 2:0.


Die Zulassung zu diesem Turnier ist beschr├Ąnkt. Alle Schulen mussten sich ├╝ber ein Hallenturnier (s. Eintragung in den News vom 4.12.18) qualifizieren. Zw├Âlf Mannschaften durften sich nun beim Hauptturnier in Hamm messen, weitere gut drei├čig Schulen traten in der letzten Schulwoche in den Turnieren in Arnsberg, R├╝then und H├╝llhorst an.

In der Gruppenphase mit drei Vierergruppen hatten wir es mit Mannschaften aus Soest, Hamm und Recklinghausen zu tun. Die Paderborner Jungs konnten sich jedes Mal Vorteile herausspielen und ├╝berzeugen; nur einmal sich unser Team mit einem Unentschieden begn├╝gen.

Im Halbfinale mussten wir gegen die Paderborner Lise-Meitner-Realschule antreten. Die Spieler beider Mannschaften trainieren jede Woche miteinander und kennen sich bestens. Die Stimmung im Bus war auf Hin- wie R├╝ckfahrt im SCP-Bus gemeinschaftlich gut. Dem freundschaftlichen Verh├Ąltnis schadete die sportliche Auseinandersetzung ├╝berhaupt nicht. Dieses Mal konnten sich die Reismann-Jungs Vorteile herausspielen und ihre Gegner permanent unter Druck setzen. Mit einem 1:0 wurden wir auch f├╝r die aktive, pressende und attraktive Spielweise belohnt und zogen ins Endspiel ein.

Das Antonianum aus Geseke hatte sich im zweiten Halbfinale gegen Recklinghausen mit 2:1 durchgesetzt. K├Ârperliche Vorteile waren bei den Gesekern auszumachen. In einem sehr intensiven Spiel, in dem jeder Reismann f├╝r sein Team alles gab und k├Ąmpfte, konnten die Geseker sich nur einmal richtig aus der Umklammerung befreien. Aber auch diesen Konter entsch├Ąrfte unser Abwehrbollwerk um Lasse Rensing und unseren Torh├╝ter Lars Pottmeier. Im Mittelfeld wirbelten haupts├Ąchlich Luis Engelns und Jaden Garris, die je nach Spielsituation auch mal in die Spitze stie├čen. Dann lie├č sich Sebastian Grecu, der im Turnier die meisten Tore erzielen konnte, ins Mittelfeld fallen und lenkte von dort das Spiel. Einen ├ťberhang hatte wir ├╝ber die rechte Seite mit Lorik Berisha und Gianni Alessandro J├ícome Fontana: Die beiden spielten ihren Gegenspieler Knoten in die Beine, auch wenn diese ein paar K├Âpfe gr├Â├čer waren. Es wurde ein souver├Ąner 2:0 Sieg und es konnte gefeiert werden.

Herzlichen Gl├╝ckwunsch! Das war richtig gut.

Für das Reismann spielten: Garris, Jaden-Romeo; Grecu,Sebastian; Jácome Fontana,Gianni Alessandro; Belz, Fabian; Berisha, Lorik; Bakoian, Alex; Engelns, Luis; Rensing, Lasse; Landi, Julien; Künsting, Henri; Pottmeier, Lars; Afghanyar, Bellal; Rommel, Stefan; (Nachrücker:) Vogel, Alina; Redekop, Ben Leon und Schupp, Joshua.

Betreut wurde unser Team von Sportlehrer Bj├Ârn Berg.