Samstag, 30.03.19
Alter: 82 Tage
Kategorie: Allgemeines

Gelungener Start: Russisch-dt. SchĂĽleraustausch mit Kolomna

Der neue Schüleraustausch des Reismann-Gymnasiums mit der Partnerschule Nr. 17 in Kolomna verläuft zur Zufriedenheit aller Beteiligten. Schon im Mai reist die deutsche Gruppe zum Antwortbesuch nach Kolomna (bei Moskau).


Eine erlebnisreiche Märzwoche verbrachten die acht Schüler(innen) und zwei Lehrerinnen aus Kolomna in Paderborn. Sie alle wohnten in ihren deutschen Partnerfamilien und nahmen sowohl am Unterricht im Reismann-Gymnasium als auch an einem abwechslungsreichen Kulturprogramm teil. Dazu gehörten Erkundungen der Stadt Paderborn, Besuche der Nazi-Erinnerungsstätte Wewelsburg und des HNF-Computermuseums, eine Betriebsbesichtigung und gemeinsames Bowling. Abgerundet wurden die Tage in Paderborn durch eine Exkursion nach Köln und einem gemeinsamen Abend mit Eltern und Darbietungen auf der Aulabühne.

Gleichzeitig unterzeichneten die Direktorin der Schule Nr. 17, Elena Evgen’evna Tscheremnych, und Schulleiter Siegfried Rojahn den Kooperationsvertrag, der weitere Austauschmaßnahmen und Vertiefungen der Kontakte vorsieht. Der erste Antwortbesuch der deutschen Teilnehmer(innen) erfolgt im Mai. Sowohl die russische Deutschlehrerin Anastasija Alexandrovna Babaeva als auch die deutschen Russischlehrer Olga Wagner und Werner Rüther sind überzeugt davon, dass dieser Schüleraustausch neben der sprachlichen Ausbildung der Jugendlichen einen wichtigen Beitrag zum gegenseitigen Verstehen beider Völker leisten kann.

 

Auf dem Foto sieht man alle Austausch-Teilnehmer(innen) nach dem Empfang im Rathaus mit (vorne v. l.) dem stellvertretenden Schulleiter Werner Rüther, der russischen Schulleiterin Elena Evgen’evna Tscheremnych, dem stellvertretenden Bürgermeister Dietrich Honervogt, der russischen Deutschlehrerin Anastasija Alexandrovna Babaeva und Russischlehrerin Olga Wagner.

Foto: Joanna Becker / Stadt Paderborn