Montag, 04.02.19
Alter: 16 Tage
Kategorie: Allgemeines

Erfolgreiche Teilnahme an der Mathematik-Olympiade

An der zweiten Runde der 58. Mathe-Olympiade beteiligten sich zehn Sch├╝ler(innen) aus den Jahrgangstufen 6, 7 und 8 des Reismann-Gymnasiums. Daf├╝r erhielten sie Urkunden und Belohnungen. Besonders erfolgreich war Philipp Benedikt Vo├č. Er landete auf dem dritten Rang in seiner Altersklasse und wurde mit einem besonderen Preis geehrt.


Die Mathematik-Olympiade ist ein j├Ąhrlich bundesweit angebotener Wettbewerb, an dem ├╝ber 125.000 Jugendliche teilnehmen. Sie bietet allen interessierten Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern die M├Âglichkeit, ihre besondere Leistungsf├Ąhigkeit auf mathematischem Gebiet unter Beweis zu stellen, und hat eine bis in das Schuljahr 1961/62 zur├╝ckreichende Tradition. Der nach Altersstufen gegliederte Wettbewerb f├╝r die Klassen 3 bis 13 erfordert logisches Denken, Kombinationsf├Ąhigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden.

 

Nach den Gl├╝ckw├╝nschen unseres Schulleiters Siegfried Rojahn (auf dem Foto oben links) pr├Ąsentierten die Preistr├Ąger ihre Urkunden, in der vorderen Reihe (v.l.) Louisa Rudnick (6c), Estella Bleidorn (6c), Leon Knitter (7c) sowie dahinter Jule Stelzer (8b), Carlotta Spengler (8b), Viktoria Woltmann (6c) und Alicia Kruse (7b). Betreut wurde die Gruppe von Mathematiklehrerin Anna Berg (oben rechts). Auf dem Foto fehlen Philipp Vo├č (8a), Fynn Kleewald (6b) und Marin Bergmann (6b).