Dienstag, 13.11.18
Alter: 31 Tage
Kategorie: Allgemeines

Paris-Erlebnis ergänzt den Französischunterricht

In die französische Hauptstadt reisten in der Woche vor den Herbstferien insgesamt 35 Schülerinnen und Schüler der Französisch-Lerngruppen der Jahrgangsstufe 9. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Birgit Kelliger und Annette Kirchhoff und begleitet von Frankreich-Spezialist Wilhelm Groppe erkundeten sie die wunderschöne Stadt an der Seine.


Jeden Tag legten die Jugendlichen mehrere Kilometer zu Fuß zurück, um die vielen Sehenswürdigkeiten aus der Nähe kennenzulernen. Auf Spaziergängen durch das historische Paris besichtigte die Gruppe Montmartre und Sacré-Coeur, Notre-Dame, den Louvre, die Champs-Elysées, den Arc de Triomphe und vieles mehr. Besonders beeindruckend waren abends die Sicht auf den beleuchteten Eiffelturm und tagsüber dann der Blick vom Eiffelturm hinab auf die Stadt. Ein Ausflug zum Schloss Versailles und eine Bootsfahrt auf der Seine rundeten das reichhaltige Programm ab.

Zwischendurch hatten die Schülerinnen und Schüler Zeit, verschiedene Stadtviertel selbst zu erkunden und ihre Französischkenntnisse anzuwenden. Pünktlich zu den Herbstferien kehrten alle erschöpft, aber wohlbehalten und mit vielen neuen Eindrücken nach Hause zurück.

 

Auf dem Foto sieht man die Französisch-Schüler(innen) vor dem Eiffelturm.