Freitag, 12.10.18
Alter: 31 Tage
Kategorie: Allgemeines

Der Abiturjahrgang 1978 besuchte seine „alte Schule“

Im „guten alten Physiksaal“ nahmen die Abiturient(inn)en von 1978 „ihre“ Sitzplätze ein und erinnerten sich „wehmütig“ an die längst vergangene Schulzeit. Zu den Besuchern, die vor 40 Jahren am Reismann ihr Abitur bestanden hatten, gehörte auch Claudia-Frensel-Kestner, 1. Vorsitzende des „Vereins Ehemaliger Reismänner“.


Schulleiter Siegfried Rojahn führte die Gäste durch die Schule, zeigte ihnen die modernen Fachräume und erläuterte die immensen Veränderungen, die das Reismann-Gymnasium in den letzten Jahren erlebt und umgesetzt hat. Dabei wurde das Jubiläums-Motto „Alter schützt vor Neusein nicht“ sicht- und spürbar. Der große Festakt zum 130-jährigen Bestehen der Schule war erst 24 Stunden vorbei. Somit konnten die „78er“ gleich zwei Jubiläen miterleben.

 

Auf dem Foto sieht man die Gäste im Physiksaal, dem einzigen aus dem vorigen Jahrhundert noch komplett erhaltenen Fachraum. In der erste Reihe (2.v.l.) sitzt Claudia Frensel-Kestner.