Freitag, 14.09.18
Alter: 39 Tage
Kategorie: Allgemeines

Reismann-SchĂĽler zu Gast beim DLR_school_lab der TU Dortmund

Auch in diesem Jahr wurden unsere jeweils sechs besten Mädchen und Jungen der ehemaligen Jahrgangsstufe EF vom Förderverein für ihre besonderen Leistungen in den MINT-Fächern ausgezeichnet. Neben einer Urkunde erhielten die 12 Schüler(innen) die Gelegenheit an drei interessanten Experimenten im Schülerlabor der Uni Dortmund teilzunehmen.


Die Experimente umfassten dabei die Themengebiete Taschenwärmer, 3D-Druck und Servicerobotik. Die Schülerinnen und Schüler durften selbst ein sogenanntes Wärmekissen herstellen, bei dem man ein „Plättchen“ knickt, welches eine exotherme chemische Reaktion auslöst und Wärme abstrahlt. Außerdem entwarfen sie selbst am PC ein Modell eines Einkaufchips, das sie dann in „3D“ ausdrucken konnten. Als Andenken an diesen tollen Experimentiertag durften sie die hergestellten Produkte behalten.

Nach dem Besuch des Schülerlabors rundete ein Stadtbummel durch Dortmund den Tag ab, bei dem die Jugendlichen ihr Taschengeld umsetzen konnten, das ihnen ebenfalls der Förderverein spendiert hatte.

 

Dank gilt dem Förderverein, speziell seiner Vorsitzenden Frau Karin Hörnschemeyer, welche sich um die Organisation kümmerte, sowie Herrn Jan Leßner, der die Fahrt zusammen mit Physiklehrer Tim Müller begleitete.

 

Auf dem Foto sehen wir die Preisträger und ihre Begleiter (v.l.) Paula Beninca, Stefan Brand, Mohammad-Mahdi Faez, Wesley Heimann, Henri Wiesemann, Ben Pleininger, Charlotte Kilz, Tom Ohlmer, Laura Korsmeier, Carolin Schmidt, Tim Müller, Rahel Meyer, Jan Leßner und Mari Alibrahem vor dem Schülerlabor der Technischen Universität Dortmund.