Samstag, 08.04.17
Alter: 137 Tage

Chemie-Leistungskurs Q2 besucht den Chemiepark in Marl

Einen gelungenen Abschluss der gemeinsamen Unterrichtszeit im LK Chemie bildete eine Exkursion der Abiturient(inn)en mit ihrer Fachlehrerin Anke Klocke zum Chemiepark Marl, einem der größten Chemiestandorte Deutschlands.


Dort befinden sich auch die Produktionsanlagen der Firma Evonik, die den meisten als Trikot-Sponsor von Borussia Dortmund bekannt ist.

Auf dem 6,5 ha großen Gelände stehen rund 100 chemische Produktionsanlagen in einem engen stofflichen und energetischen Verbund und werden rund um die Uhr betrieben. Mehr als vier Millionen Tonnen Produkte jährlich starten von hier aus ihren Weg in die ganze Welt.

Nach der Begrüßung und einem kurzen Informationsfilms begann die Werkführung. Hierbei erkundeten die Schülerinnen und Schüler zunächst die Ausbildungslabore.Die Veredelung des sogenannten C4-Schnitts, der bei der Rohölaufbereitung gewonnen wird, war ein Themengebiet der Qualifikationsphase, das die Schüler auch in Schülerexperimenten bearbeitet hatten.Die Produkte dieser Veredelung dienen als Ausgangsstoffe für zahlreiche Anwendungsprodukte (Treibmittel in Deos, Feuerzeugfüllungen, Kunststofffolien).Höhepunkt der Werkerkundung war nun die Besichtigung eines Leitstandes dieser Veredelungsanlage.Beim gemeinsamen Mittagessen in der Werkskantineerhielten die Chemieschüler(innen)die Gelegenheit zur Diskussion. Herr Gehrmann, der viele Jahre auf einem Leitstand einer Produktionsanlage gearbeitet hat, war hierbei ein erfahrener Diskussionspartner.

Auf dem Foto sieht man die SchĂĽler(innen) des Chemie-LK mit Fachlehrerin Anke Klocke (re.) und hinten links Herrn Gehrmann von der Firma Evonik vor dem Informationscentrum des Chemieparks.