Mittwoch, 17.02.21
Alter: 56 Tage
Kategorie: Allgemeines

„Was darf‘s denn sein, bitte?“

So schmeckt die Mittagspause am Reismann


Auch (und gerade) in Corona-Zeiten findet am Reismann-Gymnasium die Betreuung einer kleinen Gruppe von Schülerinnen und Schülern statt. Unterstützt von Kräften der Caritas wird ihnen bei den Aufgaben des Distanzunterrichts geholfen und sie können auf diese Weise einen fast normalen Schultag an ihrer Schule verbringen.

Allerdings ist die Mensa weiterhin geschlossen, so dass hier eine Lösung gefunden werden musste. Diese bestand zunächst darin, dass die Caritas sich um das leibliche Wohl der Schülerinnen und Schüler gekümmert hatte und mit ihnen in der Schulküche gekocht hatte. In der letzten Woche hat dann der Caterer „biond“ aus Kassel, der sonst die Mensa beliefert, diese Verpflegung übernommen und das Angebot erheblich erweitert. Selbstverständlich wurden dabei vorher die Vorlieben der Schülerinnen und Schüler abgefragt, so dass es jetzt auch Nuggets und Buletten gibt.

Die individuell vorbereiteten Tüten gehen nun weg wie die sprichwörtlichen „warmen Semmeln“.