Donnerstag, 05.10.17
Alter: 1 Jahr/e

Informatik-Leistungskurs beim PIT-Hackathon

Vier Schüler aus dem Informatik-Leistungskurs der Q2 des Reismann-Gymnasiums beteiligten sich am letzten September-Wochenende im HNF (Heinz-Nixdorf-Forum) am „PIT-Hackathon“ 2017. Drei Tage lang entwickelten sie mit fachkundiger Unterstützung neue WebApps und testeten dabei ihr persönliches Programmiertalent. Mit den Ergebnissen waren alle sehr zufrieden.


Die fünfköpfige Gruppe mit den Reismann-Schülern Maximilian Opoku (Q2), Dennis Otto (Q2) und Tim Storm (Q1) sowie Till Assmuth und Roland Stroop (beide Q2) vom Theodorianum – der Informatik-LK ist ein Kooperationskurs – wurde an den drei „sehr intensiven Tagen und teilweise Nächten“ von einem erfahrenen Mentoren-Team begleitet. Dabei lernten und entdeckten sie auch viel Neues aus den Bereichen Internet of Things und Künstliche Intelligenz, so dass sich die Teilnahme nach gemeinsamem Urteil „voll gelohnt“ hat. Neben Informatik-Fachlehrer Markus Tank hatten Markus Beverungen (S&N) und die ehemalige Reismann-Schülerin Sina Salewski die Oberstufenschüler an diese hochkarätige Veranstaltung herangeführt.

Unser Foto zeigt die vier Informatik-LeistungskursschĂĽler Till Assmuth, Maximilian Opoku, Roland Stroop und Dennis Otto zusammen mit Fachlehrer Markus Tank (v.l.) im Paderborner HNF.