Schüleraustausch mit Le Mans/Frankreich

Seit 1975 fahren Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe des Reismann Gymnasiums in ununterbrochener Reihenfolge zum Schüleraustausch in unsere französische Partnerstadt Le Mans.

Neben der zunächst mit aller Behutsamkeit angewendeten neuen Fremdsprache erleben jedes Jahr zwischen 30 und 40 Schülerinnen und Schüler, wie sich das Miteinander in französischen Familien abspielt.

Die große Beliebtheit des Programms machte es vor mehr als zehn Jahren erforderlich, gleichzeitig mit zwei Kollegschulen zusammenzuarbeiten, nämlich dem COLLEGE ROGER VERCEL und dem COLLEGE LA MADELEINE. Der Hinfahrt im Herbst, bei der mit einer Übernachtung in Paris die Sehenswürdigkeiten der Metropole, eine Besichtigung des Schlosses von Versailles und der Austausch in Le Mans auf dem Programm stehen, folgt im Frühjahr der Gegenbesuch aus Le Mans in Paderborn.

Der Aufenthalt in Le Mans zeigt neben dem Leben in französischen Familien einen Einblick in das Schulsystem des Gastlandes und sieht Regionalfahrten in die Normandie (Mont St. Michel), in die Bretagne (St. Malo) und zu den Schlössern der Loire vor.

Vor dem Hintergrund der ältesten Städtepartnerschaft Europas, die seit 836 zwischen Le Mans und Paderborn existiert, konnten 2008 bei einer Betriebsbesichtigung der Firma Claas in Le Mans die Früchte einer deutsch-französischen Kooperation und die Beziehungen Frankreichs mit seinem größten Handelspartner Deutschland erlebt und in einer abschließenden Schülerdokumentation vorgestellt werden.

Die nicht nachlassenden Aktivitäten dieses Schüleraustausches haben dazu geführt, dass mehr als 10 000 Franzosen und Deutsche sich kennengelernt haben (siehe Pressemitteilung OUEST FRANCE vom 25.9.2008). Ein beachtlicher Erfolg, der bis heute nichts von seinem Charme eingebüßt hat und einen wesentlichen Beitrag für ein friedliches Miteinander in Europa darstellt.