Skifreizeiten am RGP

Seit 1980 findet alljährlich die Skifahrt der 7. Klassen statt, zunächst in Tieflehn/Pitztal, seit bald 19 Jahren in Kaltenbach/Hochzillertal und seit 2009 auch in Kössen.

Auch in diesem Jahr rollen unsere Busse mit Schülern und Schülerinnen der Jahrgangstufe 7 wieder Richtung Kaltenbach im Hochzillertal und Kössen im Kaiserwinkel. Das Zillertal-Team ließ das den Lehrern und älteren Schülern viele Jahre bekannte und oftmals genutzte Jugendheim in der Bergstation rechts liegen und wanderte zur 800 m weiter liegenden Marendalm, die für eine Woche das neue Quartier sein sollte. Dort wurden sie täglich mit einem tollem Frühstück versorgt. Mittagessen und Abendessen wurden im altbekannten Jugendheim gereicht. Nach dem alltäglichen Abendspaziergang zum Abendessen im Jugendheim war genug Zeit, um miteinander Musik zu hören, zu spielen oder kleine Tischtennisturniere auszutragen.

Bei dem vor 10 Jahren eingeführten „Zimmerinstandhaltungsprogramm“ – auch als Stubenpokal bekannt – handelt es sich um einen wettkampfmäßigen Zimmervergleich, bei dem täglich Ordnung und Sauberkeit in den „Stuben“ bewertet wird. In diesem Jahr hatte sich ein Jungenzimmer(!) bereits am 2. Tag als absoluter Favorit bewährt. Durch Arbeitsteilung – organisiert durch den Chefkoordinator Anton – wurde jeden Tag ein Zimmer präsentiert, bei dem wir täglich überlegen mussten, ob dort überhaupt jemand wohne.

Bis zum Jahr 2007 haben wir regelmäßig unsere schuleigenen Skiausrüstungen (Ski, Schuhe, Stöcke) mit der Gondel in unser Skigebiet transportiert. Ab diesem Jahr haben wir es nun etwas einfacher, da wir durch das Skidepot in der Bergstation mit modernen Carvingski, Stöcken, Schuhen und erstmalig komplett mit Skihelmen ausgestattet werden. In Kössen und auf der Marendalm konnten wir zudem immer wieder die Vorteile des Quartiers im Skigebiet feststellen, da die Ski- und Übungslifte direkt vor unserer „Haustür“ installiert sind.

Bis zum letzten Tag wurden nach und nach alle SchĂĽler zu fortgeschrittenen Skifahrern bzw. zu Skihilfslehrern ausgebildet.

Ein zusätzliches Highlight war und ist immer wieder der atemberaubende Ausblick über die Alpen. So wurde auch dieses Jahr die „Skifreizeit“ in Kaltenbach/Hochzillertal und in Kössen für viele Schüler zu einem unvergesslichen Erlebnis, an das sich einige bestimmt auch noch in 10, 20 und mehr Jahren gerne erinnern werden.

Petra Baehr

» Archiv